08.04.2014

MdB Alexander Hoffmann: Bund fördert Bürgerarbeitsplätze in Main-Spessart und Miltenberg mit mehr als 1,8 Millionen Euro

Berlin (08. April 2014) – Der Bund unterstützt massiv die Qualifizierung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen, um diese nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Aktuell 36 Projekte werden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in den Landkreisen Main-Spessart und Miltenberg gefördert. Insgesamt fließen somit mehr als 1,8 Millionen Euro an Zuschüssen in Alexander Hoffmanns Wahlkreis.

„Mit diesen aus dem Bundeshalt finanzierten arbeitsmarktpolitischen Programmen erhalten Bürgerinnen und Bürger, die beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt bislang leider noch nicht erfolgreich waren, eine sinn- und wertvolle Beschäftigung“, erläutert der CSU-Bundestagsabgeordnete. Hierbei handelt es sich um Bürgerarbeitsplätze in Gemeindeverwaltungen, in Seniorenwohneinrichtungen, in gemeinnützigen Vereinen sowie bei der Lebenshilfe, der Arbeiterwohlfahrt und der Caritas.

„Mit unserer Politik wollen wir Hilfe zur Selbsthilfe leisten“, erklärt MdB Alexander Hoffmann. „Unser Ziel ist es, dass weniger Menschen auf staatliche Transfers angewiesen sind, sondern durch eigene Arbeit einen Beitrag zum Gemeinwesen leisten und ein selbstbestimmtes Leben führen können.“