MdB Alexander Hoffmann im Gespräch mit Bahn-Chef Dr. Rüdiger Grube

09.05.2014

Felsräumung in Retzbach, Lärmschutz und „Mottgers-Spange“: MdB Alexander Hoffmann im Gespräch mit Bahn-Chef Rüdiger Grube

Berlin (08. Mai 2014) – CSU-Bundestagsabgeordneter Alexander Hoffmann hat am Rande eines Gesprächs der CSU-Landesgruppe am Mittwochabend im Bahn-Tower am Potsdamer Platz mit dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, drei Themen aus seinem Wahlkreis besprochen.

Der direkt gewählte Abgeordnete für Main-Spessart und Miltenberg erörterte konkret die Felssicherungsmaßnahmen entlang der Bundesstraße 27 und der Bahnstrecke zwischen Retzbach und Karlstadt, die Lärmsanierung verschiedener Streckenabschnitte im Wahlkreis sowie die sogenannte „Mottgers-Spange“. 

„Mir ist es ein großes Anliegen, bei der Felsräumung voranzukommen und die Sicherheit der Fahrzeuginsassen und Bahnreisenden zu gewährleisten“, so Alexander Hoffmann, der auch Mitglied des Zellinger Marktgemeinderates ist. „Im Hinblick auf die Pendler im Berufsverkehr wünsche ich mir eine schnelle und effektive Lösung, an der auch die Bahn mitarbeiten muss“, so MdB Hoffmann.

Bezüglich der Lärmsanierung warb Alexander Hoffmann gegenüber Dr. Rüdiger Grube für mehr Einbindung der Bevölkerung und der Kommunen. Besonders gegen die Lärmbelästigung im niederen Frequenzbereich bestünden erhebliche Vorbehalte.

Das dritte Gesprächs-Thema zwischen MdB Hoffmann und Bahn-Chef Grube war die sogenannte „Mottgers-Spange“. Gemeint sind Pläne der DB für eine neue Bahntrasse durch den Spessart zwischen Gelnhausen und der bestehenden Hochgeschwindigkeitsstrecke Fulda-Würzburg. Lange lagen die Planungen hierfür auf Eis, doch vor kurzem wurde die Fortführung entsprechender Untersuchungen angekündigt.

MdB Alexander Hoffmann machte gegenüber Dr. Rüdiger Grube die ablehnende Haltung der Bevölkerung zur „Mottgers-Spange“ deutlich und betonte, dass er sich – wie bereits sein Vorgänger Wolfgang Zöller – klar gegen das Großprojekt ausspricht. Der Bahn-Chef versprach, hierzu noch eine detailliertere Stellungnahme nachzureichen.