17.06.2015

MdB Alexander Hoffmann: Kräftige Bundeszuschüsse für die Burg Rothenfels und das Schloss Sommerau

Berlin / Rothenfels / Eschau: Der monatelange Einsatz des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Hoffmann hat sich gelohnt: Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Vergabe der Mittel aus dem fünften Denkmalschutz-Sonderprogramm beschlossen – darin enthalten sind kräftige Zuschüsse für das Wasserschloss Sommerau (Landkreis Miltenberg) in Höhe von 168.000 Euro sowie 360.000 Euro für die Burg Rothenfels (Landkreis Main-Spessart).

„Bereits bei einem Vor-Ort-Termin im Oktober 2014 habe ich mich davon überzeugen können, dass die Außenmauern der Burganlage stark geschädigt sind und dringend erneuert werden müssen“, so Hoffmann. Aufgrund statischer Probleme, erheblicher Neigungen und Rissen müssen alle nicht mit Gebäudeteilen verbunden Mauern saniert werden. In erster Linie stützen diese Mauern Terrassen im Gelände, in der Gartenanlage und unterhalb von Gebäuden sowie Wehrmauern. „Ich freue daher sehr, dass es gelungen ist, für die Beseitigung dieser Burgmauerschäden finanzielle Unterstützung des Bundes zu erhalten“, so der direkt gewählte Wahlkreisabgeordnete für Main-Spessart. 
Alexander Hoffmann hatte bei den zuständigen Haushältern der Unionsfraktion intensiv dafür geworben, dass die Burg Rothenfels und das Schloss Sommerau bei der Vergabe der Mittel aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm V berücksichtigt werden. Zudem hatte der CSU-Politiker Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters darum gebeten, die beiden Förder-Anträge aus seinem Wahlkreis wohlwollend zu prüfen.  
124 Projektanträge mit einem Volumen von 20,84 Millionen Euro wurden von Kultur-Staatsministerin Grütters zur Förderung ausgewählt. Über die Bundesländer waren bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien 292 Projektanträge mit einem Volumen von 49,9 Millionen Euro eingereicht worden.