05.09.2014

MdB Hoffmann auf Wandertour im Landkreis Miltenberg

Miltenberg: Mit einer munteren Mannschaft von gut 20 Mitbürgern begann der Retzbacher Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann am vergangenen Samstag seine erste Wahlkreiswanderung als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Landkreis Miltenberg.

Bei idealem Wanderwetter – leicht bewölkt, etwas Wind bei ca. 18 °C – trafen sich die Wanderer in Kirchzell am Alten Rathaus, wo sie von Bürgermeister Stefan Schwab und dem CSU-Ortsvorsitzenden Joachim Kunz begrüßt wurden, und stärkten sich mit einem kleinen Imbiss und einem Schluck Wein für die Wanderung.
Über den Wolkmann ging es dann zuerst nach Amorbach. Dort warteten bereits am Schloßplatz Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzender Peter Schmitt und weitere Mitwanderer. Vor Ort wurde die wiederum angewachsene Wandergruppe von Peter Schmitt über die touristische Entwicklung in Amorbach informiert. Besonders hob er die Renovierung der Abteikirche hervor, die im kommenden Juli wieder in vollem Umfang der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden kann. Nach der Ansprache setzte sich die Wandergruppe in Marsch Richtung Weilbach.
Beim Laufen kamen auch die Gespräche der Wanderer mit ihrem Abgeordneten in Gang. Während die einen ganz konkrete Fragen und Anliegen hatten – getreu dem Motte „Wandernde Bürgersprechstunde“ – interessierten sich andere für die alltäglichen Abläufe in Berlin. Motiviert durch die traumhafte Landschaft und den tollen Ausblick kamen aber viele Gespräche auf Angelegenheiten direkt in der Region. Dies lag auch daran, dass sich neben interessierten Bürgern auch mehrere Bürgermeister aus der Region zur Wandergruppe zählten. Dies waren Dietmar Fieger (Obernburg), Peter Schmitt (Amorbach), Stefan Schwab (Kirchzell), Jürgen Reinhard (Niedernberg) und Alt-Bürgermeister Karl Neuser (Amorbach), sowie Kreisräte und weitere Vertreter der verschiedenen Ortsverbände.
„Bei so einer Wanderung ist man einfacher näher beieinander und kann sich sehr ungezwungen austauschen – sowohl mit den Bürgermeistern, als auch mit all den anderen Teilnehmern“, stellte Hoffmann zufrieden über den regen Austausch mit den Teilnehmern fest.
Gegen Mittag traf die bunt gemischte Truppe in Weilbach ein, wo sie am alten Schulhof von weiteren Mitwanderern erwartet wurde. Hier gab es noch eine ganz besondere Überraschung, denn die Wanderer wurden mit dem Frankenlied begrüßt, vorgetragen durch das Weilbacher Glockenspiel. Nach kurzen Grußworten und der Aufnahme der Teilnehmer, die von nun an ebenfalls mit der Gruppe wandern sollten, ging es auf die letzte Etappe der Wanderung Richtung Miltenberger Michaelismesse.
Dort traf die mittlerweile über 30 Personen starke Wandergruppe gegen 14 Uhr ein. Beim anschließend stattfindenden Schlußhock bedankte sich Alexander Hoffmann bei einer kühlen Maß Festbier, auf das sich die meisten Wanderer nach der 16 km langen Tour schon freuten, für die Teilnahme und das Interesse. Ziel sei es, diese Veranstaltung in den nächsten Jahren zum regelmäßigen Bestandteil seiner Tätigkeiten in der Region zu etablieren. Mit dieser Regelmäßigkeit wird sich die Teilnehmerzahl weiter steigern lassen, wie sich der Abgeordnete sicher ist.
Eine Auswahl von Bildern der Wanderung finden Sie in unserer Galerie.